Die Deichstrasse

“Rom hat sein Kolosseum, Athen seine Akropolis, New York seine Freiheitsstatue, Berlin sein Brandenburger Tor – und Hamburg? Seinen Michel? Seine Speicher-stadt? Unbedingt. Vor allem aber hat es seine Deichstraße! Zugegeben, auf den ersten Blick nur eine bescheidene Häuserzeile. Doch schon auf den zweiten Blick, am besten von der nicht minder traditionsreichen Hohen Brücke, beginnt die kurze Reihe von handtuchschmalen, eng aneinandergekuschelten Häusern zu leuchten. Man muss nur genau hinschauen. Und wer auch noch genau hinhört, zu schnuppern beginnt und dann – vielleicht – für einen Moment die Augen schließt, steht schon am Beginn einer Reise in die Vergangenheit der großen Stadt an der Alstermündung.”

(Petra Oelker: Bürger-Brauer-Zuckerbäcker, Hamburg 2000, S. 6)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert